feed rss Feed RSS     Newsletter Newsletter
 
 
 
Traditionelle Küche des Piemont

Traditionelle Küche des Piemont

Comickochbuch

Versione in lingua tedesca di «CUCINA DI TRADIZIONE DEL PIEMONTE» volume 1

Brossura editoriale con sovraccoperta plastificata a colori, 256 pagine interamente illustrate, formato cm 17,5x25  

ISBN 978-88-8068-287-5
Le migliori ricette piemontesi ora anche in lingua tedesca

 

Estratti



Die in diesem Kochbuch von Alberto Calosso illustrierten Rezepte sind das Ergebnis einer geduldigen Forschungsarbeit, die der Chefkoch Piero Gallarino in Erinnerungen an die italienischen Großmütter betrieben hat. Beim Kochen waren sie gezwungen, sich mit den wenigen Ressourcen, die ihnen zur Verfügung standen, zu arrangieren.
Der kleine Gemüsegarten, die Tenne mit den Hühnchen und der Kaninchenkäfig waren die Hauptlieferanten ihrer Speisekammern.
Man verwendete von den geopferten Tieren alles: die besten Teile für klassische Gerichte, die Innereien für Soßen und Tunken, die Daunen für Kissen und Matratzen und sogar die gedrehten und in der Sonne getrockneten Felle der Kaninchen wurden für die Anfertigung von warmen Fäustlingen für den Winter verwendet.
Heutzutage erscheinen diese Bräuche anachronistisch, aber vor nur fünfzig Jahren mussten die Hausfrauen in allen italienischen Regionen erfinderisch sein, um jeden Tag ein einfaches aber schmackhaftes Essen für die ganze Familie zuzubereiten. Die Zutaten, die zur Verfügung standen waren die auf ihren Landgütern angebauten Produkte der Jahreszeit. Nur in seltenen Fällen oder an den hohen Feiertagen gingen sie zum Metzger.
Damit dieser wertvolle Schatz an einfachen aber schmackhaften Rezepten bewahrt wird, haben Alberto Calosso (der geistvolle Illustrator) mit seinem Freund Piero Gallarino (bekannter Kochchef und Forscher alter Spezialitäten) dieses Comickochbuch ersonnen, um die Amateurköche und -köchinnen bei der Zubereitung und dem Anrichten von traditionellen Gerichten des Piemont zu unterstützen.


Vorwort

Haben Sie schon probiert, am Herd zu stehen, mit der Absicht, Ihre Geschicklichkeit als Koch/Köchin zu beweisen? Haben Sie schon versucht, eine der wundervollen Leckereien zu bereiten, die Sie in Ihrem Kochbuch voller detaillierter Rezepte mit schönen farbigen Fotos des gefertigten Gerichts finden? Schön, das habe ich auch getan.
Davon ausgehend, dass ich es liebe zu Kochen, bin ich jedoch weder Chefkoch noch unbegabt. Also schickte ich mich an, mit dem Kochbuch in der Hand, den Anweisungen des Rezeptes schrittweise zu folgen, um das wunderschöne farbige Gericht zuzubereiten, das meinen Appetit und meine Fantasie angeregt hatte. Auf die ersten Schwierigkeiten treffe ich, wenn ich merke, dass einige ungewöhnlichen Zutaten mein Haus nie betreten haben, z.B. Curry, Kümmel, Kardamom oder Estragon. Dieses erste Hindernis überwinde ich, indem ich so tue, als ob ich die Prise des fraglichen Gewürzes oder Krautes, über das ich nicht verfüge, vergessen habe.
Leider löse ich nicht alle Problemen mit dieser ‚vorsätzlichen’ Vergesslichkeit. Weitere Schwierigkeiten treten regelmässig auf, wenn ich in dem Rezept lese: Julienne schneiden, Quenelles, Gremolades und andere Wörter, die sicher ein Kochprofi gut kennt, aber mir total fremd sind.
Vollkommen verwirrt rufe ich meinen einzigen Rettungsanker, meinen Freund Piero Gallarino, einen Chefkoch, und seinen treuen Helfer, Luigi Genco an.
Dank ihrer Erfahrung helfen sie mir mit weisen Ratschlägen und freundlichen Worten der Ermutigung, die Schwierigkeiten zu überwinden.
Hätte ich nicht ihre moralische und praktische Hilfe gehabt, hätte mein kulinarisches Abenteuer in einem Meer voller widerlicher Speisen kläglich Schiffbruch erlitten. Ich hörte nicht auf, mich ständig mit der Frage zu quälen: Wie viele Leute, die so wie ich das Kochen lieben, können sich die Freundschaft und die Hilfsbereitschaft eines bekannten Chefkochs wie Piero rühmen, um die Schwierigkeiten des Kochen zu überwinden?
Die Antwort dieser Frage war vorhersehbar: sehr wenige. Also, am Herd stehend, suchte ich einen Weg, die Rezepte allen Kochanwärtern begreiflicher zu machen.
Da ich auch Comiczeichner bin, möchte ich eine Comicfigur erfinden, die sich im Kochen versucht.
Ich habe meine Idee mit Piero besprochen und er war sofort begeistert, nach alten traditionellen Rezepten des Piemont zu forschen und mir mit seiner Kompetenz zu helfen. So ist „Pierluis“ entstanden, unserer Koch ein bisschen ungeschickt und chaotisch wie wir Neulinge alle sind.
Er stellt uns freundlich und witzig die Zutaten vor, die wir benötigen, um das gewählte Gericht zuzubereiten. In den verschiedenen illustrierten Sprechblasen erklärt er uns die Arbeitsgänge, die Kochzeit und gibt uns die benötigten Menge für vier Personen an.
Sicherlich wird Pierluis Euch eine grosse Hilfe sein.
Alberto Calosso
 
Desideri essere aggiornato sulle nostre novità editoriali?

feed rss Iscriviti al feed RSS
Newsletter Iscriviti alla Newsletter
Questo sito rispetta gli standard di accessibilità
stabiliti dal consorzio internazionale W3C
XHTML Valido
CSS Valido
Credits
© 2017 Priuli & Verlucca, editori
Scarmagno (TO)
P.Iva e Codice Fiscale: 00870160017
realizzato da Bielleweb
Dati fiscali societari
Privacy
Cookie Policy